Früh­zei­tige Stress­be­wäl­ti­gung: Natür­liche Stress­the­rapie in München

Fühlen Sie sich gestresst? Leiden Sie unter Erschöp­fungs­er­schei­nungen wie Kon­zen­tra­ti­ons­stö­rungen, Antriebs­lo­sig­keit, Schlaf­lo­sig­keit und evt. auch depres­siven Ver­stim­mungen bis hin zum Bur­nout? Sind Infekte (meist in Form von Erkäl­tungen) bei Ihnen häufig? Haben Sie Panik­at­ta­cken oder leider unter uner­klär­li­cher Angst ?

Die gute Nach­richt: Stress und Bur­nout sind messbar und ihre Aus­wir­kungen sind oft gut behan­delbar, v.a. wenn sie früh­zeitig erkannt werden.

Als sehr erfah­rene und qua­li­fi­zierte Ärzte bieten wir Ihnen bewährte, natür­liche The­ra­pien, mit denen Sie Stress abbauen und aus dem  Bur­nout her­aus­kommen können. Dabei wollen wir keine Psy­cho­phar­maka verwenden.

So gehen wir die Natür­liche Stress­the­rapie an:

Ter­min­ver­ein­ba­rung

Wäh­rend unserer Sprech­zeiten errei­chen Sie uns tele­fo­nisch unter: 089 2323 9299 0
Außer­halb unserer Sprech­zeiten, können Sie einen Termin auf jameda ver­ein­baren oder uns eine E‑Mail schreiben.


So testen wir Ihre per­sön­liche Stressbelastung

  1. Das geht ganz ein­fach mit­tels einer Spei­chel- und einer Urin­probe. Stress schüttet Hor­mone aus. Diese Hor­mone – die soge­nannten Neu­ro­trans­mitter (kör­per­ei­gene Boten­stoffe wie z. B. Sero­tonin oder Adre­nalin) – messen wir in Ihrem Spei­chel und Urin, nachdem wir Ihre medi­zi­ni­sche Belas­tung im umfas­senden Gespräch erfasst haben. Dazu brau­chen Sie nicht einmal in unsere Münchner Praxis zu kommen. For­dern Sie Ihr per­sön­li­ches „Stress-Test-Kit“ unter 089–232392990 oder unter dem Stich­wort „Stress Mün­chen“ unter info@privatpraxis-kosttor.de bei uns an.
  2. Mit­tels einem kleinen trag­baren Elek­tro­denset können wir zudem Ihre indi­vi­du­elle Stress­be­las­tung ana­ly­sieren. Dieser Test ist die soge­nannte „HRV“-Analyse (Herz­ra­ten­va­ria­bi­lität). Diese zeigt an, wie hoch Ihr per­sön­li­ches Stress­level ist und wie gut Sie Stress abbauen können und misst Ihr nicht vom Willen gesteu­ertes, soge­nanntes auto­nomes Ner­ven­system.  Dies wird über min­des­tens einen Tag und eine Nacht durchgeführt.
  3. V.a. bei Schlaf­stö­rungen emp­fehlen wir Ihnen soge­nannte „Schlaf-Tra­cker“.  Diese ermög­li­chen eine Auf­zeich­nung Ihrer Schlaf­qua­lität anhand diverser soge­nannter „Bio­si­gnale“ im hei­mi­schen Umfeld und daher natür­li­cher als im Schlaf­labor. Stress führt oft auch zu Schlaf­stö­rungen. Schlaf­stö­rungen zeigen des­halb häufig schon früh­zeitig Stress oder Bur­nout an und sind oft deren psy­cho­so­ma­ti­sche Begleiter.

Stress zehrt zudem wich­tige Vit­amine, Mine­ral­stoffe und Spu­ren­ele­mente (unsere soge­nannten „Mikro­nähr­stoffe“) des Kör­pers auf. Des­halb unter­su­chen wir im Blut, ob hier ein Mangel vor­liegt. Wir testen z. B. wesent­liche Vit­amine (z. B. B‑Vitamine, Vit­amin D), Spu­ren­ele­mente (z. B. Magne­sium, Eisen, Jod) oder andere essen­ti­elle Mikro­nähr­stoffe (z. B. Omega 3‑Fettsäuren).

„Zell­stress“ ent­steht durch Oxi­da­ti­ons­pro­zesse, die durch soge­nannte freie Radi­kale her­vor­ge­rufen werden. Freie Radi­kale ent­stehen z. B. durch hohe phy­si­sche und psy­chi­sche Stress­be­las­tung, Ernäh­rungs­ein­flüsse u.a. Lebens­stil­fak­toren sowie durch Umweltgifte.

Dies kann dann im Körper zu stillen Ent­zün­dungen („silent inflamma­tion“) und einer ver­min­derten zel­lu­lären Ener­gie­pro­duk­tion führen. Mit­tels natür­li­cher Sub­stanzen (soge­nannte „Anti­oxi­da­tiva“) können die freien Radi­kale im Körper neu­tra­li­siert und letz­lich unschäd­lich gemacht werden.

Bei Stress-Sym­ptomen können auch elek­tro­ma­gne­ti­sche Felder eine Rolle spielen, die zwar gut messbar, jedoch oft auf­wen­diger zu beheben sind.

Hier spielt die Prä­ven­tion, also die Vor­sorge und Risi­ko­re­duk­tion, eine grö­ßere Rolle.

Anti Stress­the­rapie – Ganz­heit­li­cher Ansatz ohne Psychopharmaka

Um Erschöp­fung, Bur­nout und psy­cho­so­ma­ti­schen Beschwerden ent­ge­gen­zu­wirken bevor­zugen wir die Gabe von natür­li­chen Sub­stanzen (wie z.B. Vit­amine, Ami­no­säuren u.a. Mikro­nähr­stoffe) und ver­meiden – soweit wie mög­lich – die Gabe von Psychopharmaka.

Wir erstellen Ihnen auf Basis der Sym­ptome und der gemes­senen Stress­be­las­tung einen indi­vi­du­ellen Therapieplan.

Wir ver­folgen im wei­teren Ver­lauf die Reak­tion Ihres Kör­pers ggf. mit­tels von Messkontrollen.

Außerdem helfen wir Ihnen, indi­vi­duell abge­stimmte Ver­fahren zum Abbau von Stress und zur Ent­span­nung zu finden, die Ihren Alltag positiv beein­flussen können. Dazu gehören z.B. auto­genes Trai­ning, Medi­ta­tion, Mus­kel­re­la­xa­tion oder Acht­sam­keits-Übungen. Auch  „Per­sonal Trai­nings“ sind gut geeignet, Stress­be­las­tungen zu ver­bes­sern. Hier ist eine sehr indi­vi­du­elle Her­an­ge­hens­weisen für uns wesentlich.

Als ganz­heit­lich den­kende und erfah­rene Ärzte in der Dia­gnostik und The­rapie von Stress-Sym­ptomen, psy­cho­so­ma­ti­schen Beschwerden, depres­siven Verstimmungen/Depres­sionen oder Bur­nout begleiten wir Sie sehr gerne.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Unter 089/232392990 oder online (Jameda) können Sie gerne einen per­sön­li­chen Termin in unserer Praxis in Mün­chen vereinbaren.

Wir sind auch per Video­sprech­stunde für Sie da.